Maranata e.V. in der Hansestadt Stendal


Klick auf das Bild – dann hörst du einen Beitrag von Radio SAW

“Maranata” – in Stendal hat sich über drei Jahrzehnte zu einem sozialen Netzwerk entwickelt.

Der Seestern als Zeichen des Vereins Maranata  -  sein Fangarme symbolisieren das soziale Netzwerk.

Hier einen Blick auf das Netzwerk


Man erzählt sich die Geschichte……

Nach einem gewaltigen Sturm am Meer…

ging ein alter Mann bei Sonnenuntergang am

Meeresstrand  entlang,

vor sich sah er einen jungen Mann -

er  bückte sich und hob Seesterne auf,

die lagen dort zu tausenden am Strand

und er warf sie zurück ins Meer.

Als er ihn schließlich eingeholt hatte,

fragte er ihn, warum er das denn tue.

Der junge Mann antwortet ihm,

dass die gestrandeten Seesterne alle sterben würden,

wenn sie bis zum Sonnenaufgang hier liegen blieben.

„Aber dieser Strand ist doch viele, viele Kilometer lang

und tausende von Seesternen liegen hier“, erwiderte der alte Mann.

„Was macht es also für einen Unterschied,

wenn du dich abmühst?“

Der junge Mann blickte auf den Seestern in seiner Hand,

warf ihn zurück ins Meer, in die rettenden Wellen.

Dann meinte er:Für diesen einen hier, macht es einen Unterschied.“

Diese Geschichte des Seesterns  ist für uns Grundlage unserer Arbeit.

Unterstützung des Vereins Maranata e.V. in der Hansestadt Stendal

Der Verein Maranata verfügt nur über begrenzte Eigenmittel. Unsere Arbeit wird hauptsächlich getragen von großem ehrenamtlichem Engagement, von der Zuwendung von Freunden und Spendern.

Sie können uns auf vielfältige Weise unterstützen, sowohl mit einzelnen wie mit regelmäßigen Beiträgen, beispielsweise als Mitglied unseres Vereins. Dabei zählt für uns nicht die Höhe einer Spende – jede Unterstützung in Geld – und Sachspende ist  für uns hilfreich.

Der Verein Maranata ist als gemeinnützig anerkannt und ist durch das Finanzamt Stendal von der Körperschaftsteuer(nach § 5 Abs.1 Nr.9 Körperschaftssteuergesetz) und der Gewerbesteuer(nach § 3 Nr.6 des Gewerbesteuergesetzes) befreit. Von uns ausgestellte  Zuwendungsbescheinigungen sind von daher steuerabzugsfähig.

Darüber hinaus haben wir noch eine Bitte an Sie, die nicht mit finanziellen Mitteln verbunden ist – also kein Geld kostet:

Wenn Sie uns kennengelernt haben und auch ein „Seesternretter“ werden wollen, dann erzählen Sie in Ihrem persönlichen Umfeld von uns.


Kostenlose Karte von WebMart Homepage Tools